Tipps und Tricks für ein gelungenes Kalbfleischgericht

  • Kalbsgeschnetzeltes spritzt nicht, wenn man es vor dem Braten gut trockentupft und mit etwas Öl vermengt. Anschließend in mehreren Portionen anbraten: So zieht es keinen Saft und bräunt schön.
  • Geschnetzeltes aus Kalbfleisch bleibt 100-prozentig zart, wenn man es vor dem Braten in Speisestärke wendet. Toller Nebeneffekt: Eine Soße gelingt ohne weitere Bindemittel.
  • Eine Panierung schützt Kalbsschnitzel sicher vor dem Austrocknen. Vor dem Panieren sollte das Fleisch, zum Beispiel mit einem Plattiereisen, flach geklopft werden. Wenn die Fleischstücke zu dick sind, bleiben sie innen halb roh, während die Hülle bereits braun ist.
  • Eine kleine Schüssel mit Wasser, auf den Backofenboden gestellt, verhindert, dass ein Kalbsrollbraten im Ofen zu trocken wird.
  • Zum Grillen Kalbssteak- oder schnitzel mit Öl und Gewürzen marinieren. Diese Fleischstücke sind so fettarm, dass sie ohne Marinade leicht austrocknen.